Liebe Israel-Freunde,

im Heiligen Land geht es wieder einmal turbulent zu. Die Pläne der Regierung in Jerusalem, jüdische Siedlungen ins Staatsgebiet einzugliedern, beschäftigen die ganze Welt. Der deutsche Außenminister Heiko Maas reiste eigens zu einem „Dringlichkeitsbesuch“ nach Israel, um die Regierung Netanjahu vor Annexionen zu warnen. Israels neuer Außenminister Aschkenasi zeigte sich wenig beeindruckt. Ansonsten hat das Coronavirus Israel weiter im Würgegriff: Weil die Infektionszahlen gestiegen sind, gibt es vorerst keine weiteren Erleichterungen mehr. Auch das Einreiseverbot für Ausländer bleibt bestehen. Für das Reise- und Hotelgewerbe sind es wirklich düstere Zeiten. Andere Bereiche der israelischen Wirtschaft beginnen sich zu erholen. Die Israelis sind gewohnt optimistisch! Diese Zuversicht und Lebensfreude geben wir gerne weiter. Viel Freude beim Studieren des Newsletters!

 

News der Woche

10.06.2020

Palästinenser wollen bei Annexion unabhängigen Staat ausrufen

RAMALLAH, 10.06.2020 (DK) – Der palästinensische Premierminister Mohammed Schtajjeh hat den Druck auf die israelische Regierung hinsichtlich der jüngsten Annexionspläne...
Weiterlesen
09.06.2020

Annexionspläne: Voraussichtlich keine Sanktionen von Deutschland

JERUSALEM, 09.06.2020 (DK) – Israel erwartet am Mittwoch die Kurzvisite des deutschen Bundesaußenministers Heiko Maas. Das Thema dieses “Dringlichkeitsbesuches”, wie...
Weiterlesen
08.06.2020

Israel steht kurz vor Einführung von Notstandsgesetzen

JERUSALEM, 08.06.2020 (DK) – In Israel wächst die Sorge vor einer zweiten Welle des neuartigen Coronavirus. Die Regierung will nun...
Weiterlesen
07.06.2020

Israels Befürchtungen bewahrheiten sich: Iran verletzt alle Auflagen des Atomabkommens

TEHERAN, 07.06.2020 (DK) – Der Iran hat nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) rund achtmal mehr Uran angereichert, als nach...
Weiterlesen
05.06.2020

Erbgut-Untersuchungen ermöglichen neue Sicht auf die Schriftrollen vom Toten Meer

JERUSALEM, 05.06.2020 (TPS/TM) – Eine Untersuchung des Erbguts der über 2000 Jahre alten Schriftrollen vom Toten Meer hat den Forschern...
Weiterlesen

Aktuelle Sendung

Themen der aktuellen Sendung

24. Januar 2023

  • Hilfe für Frauen in Not: Die Retter der Ungeborenen
  • Hilfe für Mädchen in Not: Mutter und Arzt retten Sechsjährige
  • Biblischer Impuls von Pfarrer Heiko Bräuning: Ich bin K.O.
Zur aktuellen Sendung

Fokus Jerusalem benötigt Ihre Hilfe!

Fokus Jerusalem ist ein unabhängiges Fernsehmagazin und Nachrichtenportal, das von seinen Zuschauern getragen wird. Unser Spendenkonto:

Fokus Jerusalem gGmbH

IBAN: DE90 6005 0101 0400 0500 07
BIC: SOLADEST600

Die Gesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt. Um Verwaltungskosten zu sparen, werden Jahres-Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt versandt.

Büro Jerusalem: Fokus Jerusalem TV, Beit Arladan Building, HaNevi’im St. 31, Jerusalem  9510321, Israel

Büro Keltern: 75210 Keltern, Winzerstr. 6, Deutschland

Infotelefon: 0 180 5 – 777 234
(14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz / bis zu 42 Cent pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)

 

E-Mail: mail@fokus-jerusalem.tv

Presserechtlich verantwortlich: Jürgen Th. Müller

Fokus Jerusalem
www.fokus-jerusalem.tv

abmelden

Impressum Datenschutz

Fokus Jerusalem gGmbH - Handelsregister Mannheim HRB 735351 - 75210 Keltern, Winzerstr. 6 - Vertreten durch: Jürgen Thomas Müller, Geschäftsführer