Liebe Freunde von Fokus Jerusalem,

in Israel wird weiter gefeiert: Nach dem Neujahrsfest Rosh HaShana und dem Versöhnungstag Yom Kippur sind wir nun mitten im einwöchigen Laubhüttenfest Sukkot. Leider fallen wegen der Corona-Beschränkungen viele traditionsreiche Veranstaltungen aus. Betroffen sind der Jerusalem-Marsch ebenso wie die Öffnung der Residenz des Staatspräsidenten für Besucher. Und natürlich fehlen Zehntausende Touristen aus aller Welt, die üblicherweise zu den Feiertagen ins Heilige Land strömen und mit den Israelis feiern. Aber die Regierung macht Hoffnung, dass die Grenzen noch in diesem Jahr für geimpfte Ausländer wieder geöffnet werden.

Wir berichten heute über die Vertreibung von 850.000 Juden aus arabischen Ländern nach der Staatsgründung 1948. Ein Thema, das in der öffentlichen Diskussion um den Nahostkonflikt leider keine Rolle spielt.

Warum schenkt Deutschland den Palästinensern 100 Millionen Euro? Wir sind der Meinung, dass dies nicht dem Frieden dient und Verhandlungen über die Zukunft der umstrittenen Gebiete erschwert.

In unserer TV-Sendung berichten wir ausführlich über die Schofar-Hörner, die zu den hohen Feiertagen im ganzen Land gespielt werden. Sehen und vor allem hören Sie sich das einmal an!

Herzliche Grüße, Schalom

Ihr Tommy Mueller

Leiter Fokus Jerusalem

PS: Danke an alle, die für unsere an Covid erkrankte Mitarbeiterin in Jerusalem beten. Es geht ihr besser!

News der Woche

22.09.2021

Das vergessene Leid der jüdischen Vertreibung im Nahen Osten – Drei Schicksalsgeschichten

JERUSALEM, 22.09.2021 (DK) – In Diskussionen zum Nahostkonflikt kommt die Vertreibung von 850.000 Juden aus arabischen Ländern praktisch nie zur...
Weiterlesen
21.09.2021

Deutschland investiert 100 Millionen Euro in palästinensische Projekte in umstrittenem Gebiet

RAMALLAH, 21.09.2021 (TPS) – Deutschland hat ein Abkommen mit der Palästinensischen Autonomiebehörde abgeschlossen, das vorsieht, 100 Millionen Euro in Projekte...
Weiterlesen
20.09.2021

Das Laubhüttenfest: Gottes Gebot der Freude

JERUSALEM, 20.09.2021 (DK) – in Israel beginnt für religiöse Juden am Montagabend das Laubhüttenfest. Den Straßenrand in israelischen Städten zieren...
Weiterlesen
19.09.2021

Eine überraschende Wendung: Das Abraham-Abkommen feiert einjähriges Bestehen

JERUSALEM, 19.09.2021 (DK) – Für lange Zeit galt Israel als eine isolierte Enklave im Nahen Osten. Umgeben von feindlich gesinnten...
Weiterlesen
17.09.2021

Helden ohne Umhang (16): Dr. Asael Lubotzky – Vom Elitekämpfer zum Kinderarzt und Bestsellerautor

von Nadine Haim Gani JERUSALEM, 17.09.2021 – Es ist ein normaler Arbeitstag im Shaare-Zedek-Krankenhaus in Jerusalem. Für den Kinderarzt Asael...
Weiterlesen

Aktuelle Sendung

Themen der aktuellen Sendung

7. Februar 2023

  • Israelische Innovation macht Hoffnung: die Anti-Krebs-Maschine
  • Neue Produkte zur Ernährung der Welt: Muscheln aus Zellkulturen
  • Biblischer Impuls von Daniel Geppert: Eine weite Reise
Zur aktuellen Sendung

Fokus Jerusalem benötigt Ihre Hilfe!

Fokus Jerusalem ist ein unabhängiges Fernsehmagazin und Nachrichtenportal, das von seinen Zuschauern getragen wird. Unser Spendenkonto:

Fokus Jerusalem gGmbH

IBAN: DE90 6005 0101 0400 0500 07
BIC: SOLADEST600

Die Gesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt. Um Verwaltungskosten zu sparen, werden Jahres-Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt versandt.

Büro Jerusalem: Fokus Jerusalem TV, Beit Arladan Building, HaNevi’im St. 31, Jerusalem  9510321, Israel

Büro Keltern: 75210 Keltern, Winzerstr. 6, Deutschland

Infotelefon: 0 180 5 – 777 234
(14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz / bis zu 42 Cent pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)

 

E-Mail: mail@fokus-jerusalem.tv

Presserechtlich verantwortlich: Jürgen Th. Müller

Fokus Jerusalem
www.fokus-jerusalem.tv

abmelden

Impressum Datenschutz

Fokus Jerusalem gGmbH - Handelsregister Mannheim HRB 735351 - 75210 Keltern, Winzerstr. 6 - Vertreten durch: Jürgen Thomas Müller, Geschäftsführer