zurück zu Aktuelles

Netanjahu ist Wahlsieger – aber laut Prognosen fehlt ihm ein Sitz

JERUSALEM, 02.03.2020 (TM) – „Bibi“ Netanjahu hat die Wahl klar gewonnen. Der von seiner Likud-Partei geführte rechtsreligiöse Block konnte deutliche Zuwächse verzeichnen. Die Prognosen aller drei großen TV-Sender in Israel sehen ihn bei 60 Sitzen. Für eine Mehrheit in der Knesset sind 61 Sitze nötig.

Die dritte Wahl innerhalb eines Jahres hat zwei klare Verlierer: Zum einen Oppositionsführer Benni Gantz, der mit seinem Wahlbündnis Blau-Weiß weit hinter den Erwartungen zurückblieb. Verheerend ist auch das Ergebnis der israelischen Linken, die fast zur Bedeutungslosigkeit zusammen schrumpften.

Wie die neue israelische Regierung aussieht, bleibt abzuwarten. Sollte Netanjahu noch ein weiterer Sitz zufallen, könnte der 70-Jährige erneut zum Ministerpräsidenten gewählt werden. Im schlimmsten Fall käme es, trotz der Gewinne für Netanjahu Parteienbündnis, erneut zu keiner Regierungsbildung. Dann bliebe Netanjahu vorerst im Amt. Eine Mehrheit, um ihn abzuwählen, gibt es nach den aktuellen Wahlprognosen nicht.

Hier die Prognose von Kanal 12:

Likud: 37 Sitze
Blau und Weiß: 33
Vereinigte arabische Liste: 14
Shas: 9
Vereinigte Torah Judaismus Partei: 7
Yamina (rechte Partei): 7
Labor-Gesher-Meretz (vereinigte linke Parteien): 7
Yisrael Beytenu (säkular): 6

Rechter Block: 60
Mitte links/ Araber: 54
Yisrael Beytenu: 6

Foto: Anhänger der Likudpartei feiern, nachdem um 22:00 Uhr Ortszeit die ersten Wahlprognosen veröffentlicht wurden. Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Weitere News aus dem Heiligen Land