zurück zu Aktuelles

Start-up nutzt Hunde zur Erkennung von Krebs

JERUSALEM, 27.06.2022 (MS) – Die israelische Firma SpotItEarly hat eine Methode entwickelt, eine Krebserkrankung mithilfe von künstlicher Intelligenz und der feinen Nase von Hunden sehr früh zu erkennen. Das Start-Up befindet sich zurzeit noch in der Forschungsphase, aber die bisherigen Ergebnisse sind sehr vielversprechend.

So funktioniert es

Die Technologie basiert auf der ausgeprägten Fähigkeit von Hunden, das zu riechen, was SpotItEarly als „Krebsgeruch“ bezeichnet. Jede Krebsart hat einen einzigartigen Geruch und Hunde können diese Gerüche in einem Bruchteil einer Sekunde erkennen. Ihre Empfindlichkeit für diese Gerüche ist in mehreren Studien nachgewiesenermaßen größer als die aller anderen derzeit verwendeten medizinischen Tests oder Geräte.

Patienten setzen sich eine spezielle Maske auf und atmen fünf Minuten lang in diese Maske ein. Im Labor werden die Masken dann in Schnüffelöffnungen eingeführt, wo mehrere speziell ausgebildete Hunde jede Probe erschnüffeln und die Proben ausfindig machen, die den Krebsgeruch verströmen.

Während des Prozesses analysiert ein System mit dynamischen Sensoren, künstlicher Intelligenz und Algorithmen die Aktionen sowie die verhaltensmäßigen und physiologischen Reaktionen der Hunde. Nach dem Verfahren ist das Unternehmen in der Lage, das Vorhandensein von Krebs im Körper von Patienten innerhalb weniger Tage zu erkennen. Der Atemtest kann das Vorhandensein mehrerer Krebsarten im Körper einer Person erkennen: Lungen-, Prostata-, Brust- und Dickdarmkrebs. Weitere Arten sollen in Zukunft folgen.

Früherkennung rettet Menschenleben

Das Unternehmen führt derzeit eine umfangreiche klinische Studie unter der Leitung des Sourasky Medical Center des Ichilov-Krankenhauses in Tel Aviv und des Hadassah Medical Center in Jerusalem durch, um die Wirksamkeit des Tests zu belegen. In der ersten Phase untersuchte SpotItEarly 700 Proben und zeigte, dass der Test eine sehr hohe Nachweisempfindlichkeit für eine Vielzahl von Krebsarten zeigt, selbst in frühen Stadien.

Ariel Ben Dayan, der Geschäftsführer des Unternehmens, zeigte sich gegenüber Reportern sehr optimistisch: „Die Statistiken sprechen für sich selbst“, sagte er. „Neun von zehn Krebspatienten, die die Krankheit früh entdecken, überleben. Im Gegensatz dazu überleben leider neun von zehn, bei denen die Krankheit spät entdeckt wird, nicht. Die Möglichkeit, Technologie mit dem ausgeprägten Geruchssinn von Hunden zu kombinieren, um einen zugänglichen und genauen Test zu entwickeln, der viele verschiedene Krebsarten abdeckt, wird die Zahl der Menschen, die sich regelmäßig testen lassen, deutlich erhöhen. Dies wird viele Leben retten.“

Titelbild: In Israel werden Hunde in verschiedenen Bereichen eingesetzt. Jetzt auch in der Früherkennung von Krebs. Foto: David Cohen/Flash90

Weitere News aus dem Heiligen Land

Geheimdienst hilft Start-Ups

JERUSALEM, 02.03.2022 (MS) – Zurzeit findet in Tel Aviv die jährliche Cybertech-Konferenz statt, die immer wieder neue, spannende Trends hervorbringt….

weiter lesen