zurück zu Aktuelles

Verkehrsministerin plant, die Straßenbahn in Tel Aviv auch am Schabbat zu erlauben – wie wird die religiöse Bevölkerung reagieren?

JERUSALEM, 02.10.2022 (LS) – Verkehrsministerin Merav Michaeli sagte in einem Interview, die Stadtbahn im Gebiet Gush Dan (Großraum Tel Aviv) werde ab dem nächsten Jahr auch samstags in Betrieb sein.

„Das ist meine Entscheidung; ich habe sie getroffen, nachdem ich alle Faktoren, die mir von Experten vorgelegt wurden, in Betracht gezogen habe“, unterstrich die Politikerin der linken Awoda-Partei.

Einige Busse fahren bereits

Am Samstag verkehrt in Gush Dan bereits eine verkleinerte Version des öffentlichen Nahverkehrs, der Wochenend-Transportservice, der zwischen sieben Städten verkehrt. Der Dienst besteht aus zehn Linien, die Fahrten zwischen den Städten während der Stunden ermöglichen, in denen der reguläre öffentliche Verkehr geschlossen ist, wobei die Gebiete berücksichtigt werden, in denen der Schabbat stark beachtet wird.

Neben diesen Bussen fahren auch Minibusse durch die Region, die meist von Arabern betrieben werden und so gut wie alle Ziele an der Küste Israels erreichen.

Freiheit gegen religiösen Charakter

Die Bevölkerung der Gush Dan Region ist zumeist nicht religiös und fühlt sich von den jüdischen Vorschriften tyrannisiert. Wenn sie am Wochenende keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen dürfen, fahren sie eben mit dem Auto. Sie fühlen sich gezwungen, Verbote einzuhalten, die ihnen nichts bedeuten.

Andererseits versucht die Regierung, den jüdischen Charakter Israels zu bewahren, und der Schabbat ist ein wichtiger Teil des Judentums. Auch wer nicht an die Bibel und ihre Gebote glaubt, weiß diesen Tag zu schätzen, den man in Ruhe mit seiner Familie verbringen kann.

Regierungen tun sich seit der Gründung des modernen Israel schwer, das Gleichgewicht zwischen Demokratie und Judentum zu finden. Haifa ist bis heute die einzige Stadt in Israel, in der die öffentlichen Verkehrsmittel generell auch am Schabbat unterwegs sind. Die neue Straßenbahn in Tel Aviv bringt den Konflikt nun wieder an die Oberfläche.

Titelbild: Die Stadtbahn ist fast fertig. Darf sie auch am heiligen Schabbat fahren? Foto: Miriam Alster/FLASH90

Weitere News aus dem Heiligen Land