zurück zu Aktuelles

Rückkehr nach Shejaia: Mindestens 40 Hamas-Kämpfer getötet

JERUSALEM 01.07.2024 (LS) – Bei der aktuellen Wiederinvasion von Shejaia durch die israelischen Streitkräfte (IDF) sind seit Freitag Dutzende von Hamas-Terroristen getötet worden, aber bisher scheint es eher darum zu gehen, die Tunnel zu beseitigen, die beim ersten Mal übersehen wurden.

Dies ist der vierte Einmarsch der IDF in den nördlichen und zentralen Gazastreifen seit Mitte März, nachdem sie diese Orte bereits verlassen hatten.

Nach Angaben des Militärs überraschte die Division 98 die Hamas am Freitag am helllichten Tag und schaffte es in nur 40 Minuten, in ein neues behelfsmäßiges Hauptquartier einzudringen, das in einer Schule und einer Apotheke eingerichtet worden war.

Dabei wurden mindestens 40 Kämpfer getötet und wahrscheinlich noch einige weitere, die sich während Bombardierungen in Gebäuden und Tunneln aufhielten.

Rückkehr in die Terrorhochburg

Anfang Januar hatten die israelischen Streitkräfte bereits die operative Kontrolle über Shejaia erlangt, aber in den letzten Monaten, nachdem sich die Soldaten aus dem Gebiet zurückgezogen hatten, hat sich die Hamas dort neuformiert.

Bei den ersten Invasionen des Gazastreifens wurden viele der größten und strategischsten Tunnel mit Kommunikationsmitteln, Geheimdienstzentralen und leistungsfähigeren Waffen zerstört, aber wichtige Aspekte kleinerer Tunnel wurden nicht immer vollständig berücksichtigt.

Dadurch, dass die IDF die neue Hamas-Kommandozentrale in so kurzer Zeit erreichten, konnten sie verhindern, dass die meisten Hamas-Terroristen aus dem Einsatz entkommen konnten – ein Problem, das bei vielen anderen Operationen aufgetreten ist.

Sieg ist die einzige Option

Premierminister Benjamin Netanjahu hielt am Sonntag eine kurze Rede über die aktuelle Lage, in der er die Wichtigkeit der Bodenoffensive im Gazastreifen unterstrich.

“Wir sind entschlossen, so lange zu kämpfen, bis wir alle unsere Ziele erreicht haben: Die Beseitigung der Hamas, die Rückkehr aller unserer Geiseln, die Gewährleistung, dass der Gazastreifen nie wieder eine Bedrohung für Israel darstellt sowie die sichere Rückkehr unserer Bewohner in ihre Häuser im Süden und Norden”, erklärte er auf einer wöchentlichen Kabinettssitzung.

“Jedem, der an der Erreichung dieser Ziele zweifelt, möchte ich sagen, dass es keinen Ersatz für den Sieg gibt”, fügte Netanjahu hinzu. “Unsere Kämpfer sind nicht vergeblich gefallen. Wir werden den Krieg nicht beenden, bevor wir nicht alle unsere Ziele erreicht haben.”

“Heute kennt jeder eine einfache Wahrheit”, so Netanjahu weiter, “die Hamas ist das einzige Hindernis für die Freilassung unserer Geiseln”.

„Nur eine Kombination aus politischem und militärischem Druck – vor allem militärischem Druck – kann die Geiseln zurückbringen.“

Titelbild: Israelische Soldaten im Einsatz. Foto: Flash90

Weitere News aus dem Heiligen Land