zurück zu Aktuelles

Schabbat-Duft: Traditionelle Rezepte zum Nachkochen (10): Kzizot Mevushalot – gekochte Hackbällchen mit Kichererbsen

von Nadine Haim Gani

JERUSALEM, 18.11.2022 – Ein Topf mit weichen, saftigen Rinderhackbällchen, gekocht in einer aromatischen Soße, kommt gerade zur kalten Jahreszeit immer gut an. Dabei lassen Gerichte mit gekochten Hackbällchen viel Freiraum für die eigene Fantasie. Ob mit Erbsen und Karotten, frischem Fenchel und Artischocken, oder Tomaten und Kichererbsen – jede Familie in Israel hat ihre ganz eigene Kreation mit ihren traditionellen Gewürzen. Heute erfüllt der Duft einer roten, orientalischen Tomatensoße mit Kichererbsen unsere Küche und meine Kinder erahnen schon im Treppenhaus, welches Gericht sie heute Mittag erwartet. Nachkochen leicht gemacht – los geht’s!

Kochzeit: ca. 1h 30min

Portionen: ergibt ca 38 Hackbällchen, 6 Personen

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Zutaten:

Für die Hackbällchen:

♦ 1 kg Rinderhackfleisch

♦ 1 große Zwiebel

♦ 1 Bund Koriander oder Petersilie, ca. 60 gr

♦ 3 TL Salz

♦ 1 flacher TL Pfeffer

♦ 1 TL Paprika “ edelsüß“

♦ 1 Prise Kreuzkümmel

♦ 2 Knoblauchzehen

♦ 2 rohe Eier

Für die Soße:

♦ 1 große Zwiebel

♦ 2 rote Paprika

♦ 3 Stangen Sellerie mit den Blättern

♦ 6 EL Öl

♦ 4 Knoblauchzehen

♦ 2 TL Instanthühnerbrühe (Pulver)

♦ 1/2 TL Salz

♦ 1 flacher TL Pfeffer

♦ 1 flacher TL Paprika „edelsüß“

♦ 1/2 TL Kurkuma – Gelbwurz

♦ 1/2 TL Kreuzkümmel

♦ 700 ml Wasser

♦ 4 EL Tomatenmark

♦ 1 Dose Kichererbsen (Abtropfgewicht 290 gr)

♦ 30 gr frischer Koriander zum Garnieren (optional)

Zubereitung der Hackbällchen:

Zuerst werden die Hackbällchen vorbereitet. Dazu die Zwiebel, den Koriander (oder die Petersilie – je nach Geschmack) fein hacken. Die Knoblauchzehen pressen und mit den restlichen Gewürzen und den Eiern zum Hackfleisch geben. Alles gut miteinander vermengen und ca. 38 Hackbällchen á 30 Gramm formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Fleischbällchen darauf verteilen.

Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen und die Rinderbratlinge auf mittlerer Schiene 15 Minuten gar Grillen. Die Bällchen vorsichtig aus dem Backofen nehmen und beiseite stellen. In der Zwischenzeit wird die Soße vorbereitet.

Das Hackfleisch zu gleichgroßen Bällchen formen. Jede Kugel wiegt ungefähr 30 gramm. Im Backofen werden die Bratlinge schön braun gegrillt.

Zubereitung der Soße:

Die Zwiebel, den Paprika und den Stangensellerie abwaschen und in kleine Würfel bzw. Scheibchen schneiden. In einer beschichteten Pfanne 7 EL Öl erhitzen und das Gemüse ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze dünsten. Die Knoblauchzehen pressen, zu dem Gemüse in die Pfanne geben und 30 Sekunden anbraten. Die Gewürze über das Gemüse streuen, gleichmäßig unterrühren und kurz erhitzen.

Das Gemüse wird gedünstet und mit orientalischen Gewürzen verfeinert. Die Kichererbsen kommen erst später in die Tomatensoße.

Die Gemüsemischung mit dem Wasser ablöschen und kurz aufkochen. Das Tomatenmark darunterühren und auf mittlere Hitze runterschalten. Die Kichererbsen abseihen und unter fließendem Wasser kurz abwaschen. Nachdem die Erbsen abgetropft sind, zu der Tomatensoße geben und kurz umrühren.

Jetzt werden die Hackbällchen vorsichtig in die Pfanne gesetzt. Mit einem großen Löffel etwas Soße über die einzelnen Bällchen träufeln. Bei geschlossenem Deckel auf niedriger bis mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Die Hackbällchen kommen nach der Grillzeit im Backofen in die Gemüse-Tomatensoße. Mit einem Löffel etwas von der Soße über die Bratlinge träufeln und schön weich köcheln.

Das fertige Gericht mit etwas frischem Koriander garnieren.

TIPP:

Mit den gekochten Hackbällchen wird am besten Couscous oder Reis serviert!

Wir bleiben bei den Hackbällchen: Haben Sie schon einmal traditionelle persische Reis-Fleischbällchen in einer kräftigen Rinderbrühe gekostet? Mehr dazu nächste Woche! Bis dahin, Schabbat Schalom und Bete-avon!

Weitere News aus dem Heiligen Land