Liebe Freunde von Fokus Jerusalem,
wir blicken heute zurück auf 2022. Weltweit war es ein Krisenjahr. Es gab Krieg in Europa und Terror weltweit. Israel kam vergleichsweise glimpflich davon. Allerdings sorgen die rasant steigenden Preise, vor allem für Wohnungen, Nahrungsmittel und Energie, auch im Heiligen Land für Sorgenfalten. In unserer TV-Sendung zum Jahresabschluss blickt Anny Maleyes zurück auf die wichtigsten Ereignisse der vergangenen 12 Monate (den Link zur Sendung gibt es unten in diesem Newsletter).
In dieser Sendung ruft die Jerusalemer Theologin Dr. Petra Heldt dazu auf, für Israel zu beten. Der Antisemitismus breitet sich über die Erde aus, besonders bei internationalen Organisationen. Fokus Jerusalem hat darauf immer wieder aufmerksam gemacht und die Verantwortlichen kritisiert.
Heute müssen wir uns leider wieder mit Bombenanschlägen in Israel beschäftigen. Der Terrorist, der zwei Sprengsätze an Jerusalemer Bushaltestellen zündete, hatte Verbindungen zum Islamischen Staat. Einen weiteren großen Anschlag konnte der Geheimdienst gerade noch verhindern.
Wir haben aber auch Erfreuliches zu melden, zum Beispiel die gelungene Rettung von jungen Nagetieren bei archäologischen Ausgrabungen in Yavne.
Das Volk Israel kann sich auf die Hilfe Gottes verlassen. „Denn der Herr, Dein Gott, ist bei Dir, und was für ein starker Retter ist er!“, heißt es in Zefanja 3,17. Darauf vertrauen wir auch im neuen Jahr. Wir danken Ihnen sehr für Ihr Interesse an Israel!

Herzliche Grüße
Ihr Tommy Mueller
Leiter Fokus Jerusalem

PS: Das Team von Fokus Jerusalem wünscht Ihnen ein gesegnetes und friedvolles Jahr 2023! Wir freuen uns darauf, Ihnen auch in Zukunft das Wichtigste aus dem Heiligen Land zu berichten.

News der Woche

28.12.2022

Terrorist hinter den Bombenanschlägen in Jerusalem hatte Verbindungen zum Islamischen Staat

JERUSALEM, 28.12.2022 (LS) – Ein arabischer Israeli, der der Dschihadistengruppe Islamischer Staat angehört, ist für den tödlichen Doppelanschlag in Jerusalem...
Weiterlesen
27.12.2022

Geplanter Großanschlag verhindert – Shin Bet entdeckt Bombe

JERUSALEM, 27.12.2022 (LS) – Der Shin Bet (Israelischer Inlandsgeheimdienst) hat am Montag bekanntgegeben, einen geplanten Bombenanschlag und Selbstmordattentate in Israel...
Weiterlesen
27.12.2022

Russland fordert Eigentum an drei Jerusalemer Kirchen

JERUSALEM, 27.12.2022 (LS) – Russland hat Israel aufgefordert, das Eigentum an drei historischen Kirchen, die sich alle auf dem Ölberg...
Weiterlesen
26.12.2022

Ukrainischer Flüchtling rettet nach seinem Tod vier Israelis das Leben

JERUSALEM, 26.12.2022 (LS) – Vladimir Kozopel war im vergangenen März nach dem russischen Einmarsch in die Ukraine mit seiner jüdischen...
Weiterlesen
25.12.2022

Süße Tierrettung bei antiken Ausgrabungen in Yavne

JERUSALEM, 25.12.2022 (NH) – Die israelische Altertumsbehörde enthüllt mit sensationellen archäologischen Ausgrabungen und Funden immer wieder spannende vergangene Geschichten. Die...
Weiterlesen
25.12.2022

Weihnachtsgeschenk an die Ukraine: Israel stellt „Durchhaltezelt“ in Kiew auf

JERUSALEM, 25.12.2022 (LS) – Die israelische Botschaft hat diese Woche in Kiew ein israelisches „Durchhalte-Zentrum“ eröffnet, die erste Einrichtung ihrer...
Weiterlesen
22.12.2022

Tel Aviv verlost „erschwingliche“ Mietwohnungen

JERUSALEM, 22.12.2022 (LS) – Die Stadtverwaltung von Tel Aviv-Yafo hat bekanntgegeben, sie werde im Rahmen ihres Projekts für erschwinglichen Wohnraum...
Weiterlesen
22.12.2022

Netanjahu bildet 18 Minuten vor Ablauf der Frist seine neue Regierung

JERUSALEM, 22.12.2022 (LS) – Benjamin Netanjahu hat Staatspräsident Isaac Herzog am Mittwochabend angerufen und verkündet: „Es ist mir gelungen, eine...
Weiterlesen
23.12.2022

Schabbat-Duft: Traditionelle Rezepte zum Nachkochen (15): Latkesim – Zarte Kartoffel-Zucchini Puffer

von Nadine Haim Gani JERUSALEM, 23.12.2022 – Latkesim sind in Israel sehr beliebt. Dabei kann fast jede frische Gemüsesorte gerieben...
Weiterlesen

Aktuelle Sendung

Themen der aktuellen Sendung

31. Januar 2023

  • Wo die Kämpfer tanzen: Ein Besuch bei den Tscherkessen
  • Kampf um die Freiheit: Die Geschichte eines jungen Ultraorthodoxen
  • Biblischer Impuls von Dr. Petra Heldt: Neue Handelswege – neue Chancen
Zur aktuellen Sendung

Fokus Jerusalem benötigt Ihre Hilfe!

Fokus Jerusalem ist ein unabhängiges Fernsehmagazin und Nachrichtenportal, das von seinen Zuschauern getragen wird. Unser Spendenkonto:

Fokus Jerusalem gGmbH

IBAN: DE90 6005 0101 0400 0500 07
BIC: SOLADEST600

Die Gesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt. Um Verwaltungskosten zu sparen, werden Jahres-Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt versandt.

Büro Jerusalem: Fokus Jerusalem TV, Beit Arladan Building, HaNevi’im St. 31, Jerusalem  9510321, Israel

Büro Keltern: 75210 Keltern, Winzerstr. 6, Deutschland

Infotelefon: 0 180 5 – 777 234
(14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz / bis zu 42 Cent pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)

 

E-Mail: mail@fokus-jerusalem.tv

Presserechtlich verantwortlich: Jürgen Th. Müller

Fokus Jerusalem
www.fokus-jerusalem.tv

abmelden

Impressum Datenschutz

Fokus Jerusalem gGmbH - Handelsregister Mannheim HRB 735351 - 75210 Keltern, Winzerstr. 6 - Vertreten durch: Jürgen Thomas Müller, Geschäftsführer