Liebe Freunde von Fokus Jerusalem,

in dieser Woche erhalten Sie den Newsletter ausnahmsweise erst am Donnerstag. Wir sind derzeit vor allem im Süden Israels unterwegs, um mit Eltern und Kindern zu sprechen und sie zu interviewen. Sie hatten besonders unter dem jüngsten Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen zu leiden. Beispielsweise im Kibbuz Nir Am, der fast vollständig evakuiert wurde. Verantwortlich für den Raketenhagel war der Palästinensische Islamische Dschihad, eine radikale Terrorgruppe, die sich die Vernichtung Israels auf die Fahnen geschrieben hat. Der jüdische Staat hat das Recht und die Pflicht, sich zu verteidigen und seine Bürger vor Terror zu schützen. Wir haben darüber mit einem Experten der Universität Tel Aviv gesprochen. Unsere Schwerpunktsendung zum Thema „Der Gazakrieg und die Folgen“ wird dann in der kommenden Woche im Fernsehen und auf YouTube zu sehen sein.

Auch in diesem Newsletter geht es vor allem um die Militäroperation „Morgengrauen“, die sich gegen die Islamisten im Gazastreifen richtete. Wir informieren Sie ausführlich und umfassend. Nun hoffen und beten wir, dass der Waffenstillstand hält und es ruhig bleibt. Aber fast alle Fachleute sind überzeugt, dass es nur wenige Wochen oder Monate dauern wird, bis in Israel erneut die Luftalarm-Sirenen heulen. Bitte beten Sie für die Sicherheit und Bewahrung Israels!

Herzliche Grüße, Schalom

Ihr Tommy Mueller

Leiter Fokus Jerusalem

 

News der Woche

11.08.2022

Nach Verbot in Russland sucht die Jewish Agency nach Möglichkeiten, weiter für Einwanderung nach Israel zu werben

JERUSALEM, 11.08.2022 (MS) – Die Jewish Agency will ihre Arbeit in Russland nicht beenden, auch wenn sie nicht mehr physisch...
Weiterlesen
10.08.2022

Gesuchter Terrorist bei Einsatz in Nablus getötet – ein Militärhund der israelischen Armee erliegt seinen Schussverletzungen

JERUSALEM, 10.08.2022 (MS) – Bei einem schweren Feuergefecht mit israelischen Truppen in Nablus wurde am Dienstagmorgen unter anderem ein gesuchter...
Weiterlesen
09.08.2022

Ashkelon – Vielen Bewohnern fehlt es an Schutz bei Raketenangriffen

ASHKELON, 09.08.2022 (MH) – Die südliche Küstenstadt Ashkelon ist auch dieses Mal zum Hauptziel der Raketenangriffe aus Gaza geworden. In...
Weiterlesen
09.08.2022

Operation in Gaza war scheinbar nicht vom Iran befohlen, aber der Islamische Dschihad droht mit weiteren Angriffen

JERUSALEM, 09.08.2022 (MS) – Der ehemalige IDF-Geheimdienstchef Tamir Heyman sagt, der Iran habe nichts von Plänen des Islamischen Dschihad gewusst,...
Weiterlesen
08.08.2022

Waffenstillstand mit dem Islamischen Dschihad – wird er halten?

JERUSALEM, 08.08.2022 (MS) – Seit gestern Abend 23:30 herrscht Ruhe in Israel und dem Gazastreifen, nachdem zwischen Israel und dem...
Weiterlesen
07.08.2022

Tisha B’Av – eine Zeit der Trauer und des Unglücks

JERUSALEM, 07.08.2022 (MS) – Über die gesamte jüdische Geschichte hinweg – von der Zeit des jüdischen Volkes in der Wüste...
Weiterlesen
07.08.2022

Schwere Raketensalven auf Jerusalem und Zentralisrael – zerstörte Häuser und Autos

JERUSALEM, 07.08.2022 (NH) – Tag drei der Operation „Morgengrauen“: Nach Stunden der Ruhe wurde der Raketenbeschuss auf die Grenzgemeinden um...
Weiterlesen
05.08.2022

Helden ohne Umhang (50) – Sarah Aaronsohn: „Pionierin, Landwirtin und Spionin“

von Nadine Haim Gani JERUSALEM, 05.08.2022 – Sarah Aaronsohn ist eine Heldin der frühen Siedlerbewegung in Israel. Zur Zeit des...
Weiterlesen

Aktuelle Sendung

Themen der aktuellen Sendung

31. Januar 2023

  • Wo die Kämpfer tanzen: Ein Besuch bei den Tscherkessen
  • Kampf um die Freiheit: Die Geschichte eines jungen Ultraorthodoxen
  • Biblischer Impuls von Dr. Petra Heldt: Neue Handelswege – neue Chancen
Zur aktuellen Sendung

Fokus Jerusalem benötigt Ihre Hilfe!

Fokus Jerusalem ist ein unabhängiges Fernsehmagazin und Nachrichtenportal, das von seinen Zuschauern getragen wird. Unser Spendenkonto:

Fokus Jerusalem gGmbH

IBAN: DE90 6005 0101 0400 0500 07
BIC: SOLADEST600

Die Gesellschaft ist als gemeinnützig anerkannt. Um Verwaltungskosten zu sparen, werden Jahres-Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt versandt.

Büro Jerusalem: Fokus Jerusalem TV, Beit Arladan Building, HaNevi’im St. 31, Jerusalem  9510321, Israel

Büro Keltern: 75210 Keltern, Winzerstr. 6, Deutschland

Infotelefon: 0 180 5 – 777 234
(14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz / bis zu 42 Cent pro Minute aus deutschen Mobilfunknetzen)

 

E-Mail: mail@fokus-jerusalem.tv

Presserechtlich verantwortlich: Jürgen Th. Müller

Fokus Jerusalem
www.fokus-jerusalem.tv

abmelden

Impressum Datenschutz

Fokus Jerusalem gGmbH - Handelsregister Mannheim HRB 735351 - 75210 Keltern, Winzerstr. 6 - Vertreten durch: Jürgen Thomas Müller, Geschäftsführer